Gedanken, Alltag und Reflexion: 2017-02-10
Freitag, 10. Februar 2017
wer keine Sympathie hat, kann die auch nicht verlieren
...sagen die Onkelz. Das ist auch was dran, ich kenne es von früher. Es ist wohl schlimmer etwas zu verlieren, als es nie gehabt zu haben. Bekomme ich etwas, was ich gut bewerte, und vorher nie hatte, kann ich es doch eher schätzen und mich darüber freuen. Weil ich weiß, dass es nicht selbstverständlich ist? Andersrum müsste ich mir bewusst machen, dass nichts selbstverständlich ist. Dankbar sein für die Zeit, die ich etwas hatte/gemeinsame Zeit mit einer Person. Ich suche die Bestätigung von anderen nicht, nicht immer... Ich brauche sie nicht zum überleben. Aber es kann sein, dass mir das leichter fällt, weil ich die Bestätigung und Sympathie früher nicht hatte.
Der Dritte auf dem Siegertreppchen freut sich mehr als der Zweite, yeah Siegertreppchen. Der zweite ärgert sich, nicht Erster zu sein.

... link (0 Kommentare)   ... comment


...bereits 17 x gelesen
Html Code F�r Besucherz�hler